Mitmach-Aktion von Randy Bülau:

 Hallo liebe Landfrauen,

 

mit Begeisterung folge ich eurer Seite und den damit verbundenen Ideen und Umsetzungen in der aktuellen Situation. Vielen Dank für euren Einsatz. Denkt ab und zu auch gerne an euch, tut euch etwas Gutes, bekommt den Kopf frei und lasst euch die Decke nicht auf den Kopf fallen.

Auf www.randybuelau.de/fit@home findet ihr verschiedene Workouts in Schrift- bzw. Videoformat, um euch ein wenig auszupowern.  Von Walking bzw. lockeren Läufen bis zu intensivem Intervalltraining findet ihr verschiedene Trainingseinheiten. Hier ein kleiner Vorgeschmack auf unsere Trainingsempfehlungen für z. B. einen starken Rumpf. https://www.youtube.com/watch?v=X2O5yh2HilI

Bleibt gesund, bleibt aktiv und bleibt einfach so wie ihr seid.

 

Liebe Grüße

Randy Bülau Sports

 


Aktive Soforthilfe

 

LandFrauen aus dem ganzen Kreisgebiet nähen den Behelfs-Mundschutz

Bildcollage: Kreisverband Stade


Eine Kurzgeschichte

 

Liebe LandFrau,

 

erinnert Ihr euch an den lustigen Abend mit Matthias Stührwoldt im vergangenen November? Wir haben uns köstlich amüsiert über die Geschichten aus dem Leben eines Biobauern und hatten Bauchweh vom Lachen. Damit wir auch jetzt Zeit zum Lachen und Schmunzeln haben, hat Matthias uns zwei Geschichten „op Platt geschickt, die wir in seinem Namen veröffentlichen dürfen. Die erste gibt es heute, die zweite folgt dann in Kürze. Wer weitere lustige Geschichten von ihm lesen möchte, kann auf seiner Homepage stöbern www.matthias-stuehrwoldt.de oder wird im örtlichen Buchhandel fündig. Für Kurzgeschichten, über die man lange lachen kann, hat man immer Zeit!

 

Viel Spaß beim Lesen!

 

 

Rode Rosen

 

As ik een Teenager weer, sössteihn Johren olt, dor heff ik mi verkeken in eene Deern ut Naverdörp. Se harr so söte Sommersprossen, un se weer schlau un witzig. Un schlecht utsehn hett se ok nich. Wie kunn ik ehr neeger kommen? Ik harr keene Ahnung. Mien Mudder harr dormols veele Rosen in unsen Gaarn, rode, geele, witte, aver vör unse Huusdöör harr se een besünners schönen Rosenstruk, de weer groot un prächtig, mit lütte rode Blöden, un düsse Struk blöh dat halve Johr, vunt Fröhjohr bit in Harvst weern dor Blöden an. Un int düt Fröhjohr heff ik dacht, dat fallt gor nich op, wenn ik mi dor av un to een Stängel mit een Rosenblov avschnieden do. Ik glööv, dat weer noch Mai, as ik mi een goden Avend, de Sünn weer jüst ünnergahn, de erste Ros avschneden heff. Rop op Rad, ohne Licht, un denn heff ik de rode Ros vör ehr Öllernhuus op de Gaarnmuer leggt. Un bün gau wedder weg föhrt. Ik heff dacht, se is morgens de erste, de dor vörbi kümmt; se warrt de Ros finnen un sik wunnern: Von wen is de wohl? As ik den nächsten Morgen in Schoolbus seet un wi dor vörbi föhren, leeg de Ros dor nich mehr op de Muer, un ik  heff dacht: Yippieh, se hett ehr funnen. Den Avend datsölbige Speel, Ros avschneden, int Dustern hin, op de Muer, nächsten Morgen weer de Ros weg. So güng dat den ganzen Sommer dörch. Mudder möök sik Sorgen üm den Rosenstruk. All de Johren hett de blööht as mall, aver düt Johr mükert he. Villich möss de rut un een nieden plant warrn. Un ik seet blangenbi un schwieg still. In Mai heff ik anfungen mit dat Rosenklauen. In September sünd wi tosamen kommen. Veer Maand Rosen avschnieden, rop op Rad, hin nah ehre Gaarnmuer, nächsten Morgen kieken, un de Ros weer weg. Veer Maand weer ik de Rosenkavalier. Av u nto heff ik mi fraagt: Wer is dat wohl, de de Ros ümmer finnen deiht? Se sülven? Ehr Mudder? Ehren Vadder? Egol, se un ik kemen tohopen. Acht Wochen weren wi een Paar. Dorvun hebbt wi veer Wochen Beziehungspause mokt, weil dat kriseln dä. In de annern veer Wochen weer ik teihn Daag op Klassenfohrt,  se weer in de Harvstferien för een Woch bi ehre Grotöllern an de Westküst, un fief Daag heff ik Mais föhrt. Aver in de restlichen acht Daag weren wi glücklich miteenanner. Veer Maand Rosen avschnieden för een Woch netto Glück. Natürlich heff ik mi fraagt: Weer dat dat wert? Nu, wat schall ik seggen: Joo, klor!


Comedy mit Bibi Maaß

Hier funkt die Komödiantin Bibi Maaß. Ihr werdet es nicht glauben: Ich denke noch ganz oft an unseren MÄDELSABEND bei den Harsefelder LandFrauen. Das war super toll!

 

 

Ich habe jetzt ja sehr viel Zeit, könnte das Haus putzen oder die Steuererklärung machen, aber das schiebe ich weiter auf die lange Bank. Stattdessen mache ich jetzt "Comedy to go", drehe kurze Videos und stelle sie bei You Tube rein. Besuche dort doch gern mal meinen Kanal, kostet nichts, kann man kostenlos abonnieren. So kann ich mit meinen Fans in Kontakt bleiben.

 

Klicke einfach hier: https://www.youtube.com/channel/UCxAbUMeaqeTl3e0vcaQ1BhA

 

oder besucht mich auf Facebook: https://www.facebook.com/watch/bibi.maass/255286338846734/

 

 

Einen ganz lieben Gruß an alle LandFrauen

 

schickt Bibi Maaß - Haltet durch!!!!


Hallo, liebe LandFrauen!

Seit uns Mitte März der Coronavirus gezwungen hat, unser persönliches Leben und auch unser Vereinsleben zu ändern, haben wir LandFrauen wieder einmal mehr bewiesen, dass auf uns Verlass ist und wir für das Miteinander in der Gesellschaft einstehen: Über 1.600 Mund-Nasen-Masken hat allein der LandFrauenverein Harsefeld und Umgebung bis Ende April genäht und an soziale Einrichtungen gespendet! Die genaue Zahl der Mund-Nasen-Masken im gesamten Kreisgebiet wird der Kreisverband Stade noch bekannt geben.

Vielen Dank an alle Näherinnen und für die Stoff-und Materialspenden!

Foto: Seniorenheim Waldburg Buxtehude

 

Durch die gesetzlich verordnete Maskenpflicht greifen viele Privathaushalte zur Nähmaschine und nähen fleißig für die Familie, Arbeitskollegen und Freunde.

 

Der LandFrauenverein Harsefeld beendet daher nach fünf Wochen die offizielle Spendenaktion und hofft, dass der Sinn für das Gemeinwohl und das persönliche Engagement bei vielen geweckt wurden und auch weiter bestehen bleiben.

 

Einen schönen und gesunden Frühling wünscht

 

Euer Vorstand vom LandFrauenverein Harsefeld und Umgebung e. V.


Liebe LandFrau,

 

wie bereits angekündigt, haben wir noch eine amüsante Geschichte von Matthias Stührwoldt „in petto“. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen. Wer Lust auf mehr Kurzgeschichten aus dem Alltag eines Biobauern hat, kann gern im örtlichen Buchhandel oder auf seiner Homepage stöbern www.matthias-stuehrwoldt.de.

 

Fohrrad bi Vullmaand

 

Negenteihn weer ik, ik güng noch to School, kort vört Abi, Football heff ik speelt in de erste Herrenmannschapp vun TSV Wankendörp. Dingsdag un Donnersdag harrn wi Training. Ik harr all Führerschien, aver noch keen Auto. Ik harr een olet Fohrrad, dree Gänge, aver blots de mittlere gung, ohne Licht, so bün ik avends to Footballtraining föhrt; ik weer fit as een Turnschoh. Un naht Training bün ik oftens noch de acht Kilometer nah Schmalensee föhrt un heff Uta besöcht, mien Fründin dormols, miene erste Leevde. Se harr een Peerd, un ehr Vadder harr Schwien. Op den Weg dörch dat Huus hin nah Utas Stuuv möss ik an de Arbeitsklamotten vun ehren Vadder vörbi. Noch Johren later – miene Tiet mit Uta weer lang vörbi – hett mi plötzlichen Gestank vun Mastschwien in een spontanen Tostand vun Erregung und Vörfreud versett: Glieks bün ik dor, glieks warr ik avknutscht!

 

Un denn weer ik dor, bi Uta, wi legen in ehre Stuuv un sabbeln, lesen uns unse Dagböker vör, höllen uns an de Hannen, striekeln uns un küssen uns un flüstern uns wat in de Ohren un hören Musik, vun Platte, Billy Bragg un de Housemartins un The Smiths, and if a double decker bus crashes into us, to die by your side is such a heavenly way to die, and if a ten ton truck kills the both of us, to die by your side, well, the pleasure and the privilege is mine. Wi weren so glücklich, wi weren jung un in love un schüümten över.

 

Üm un bi Meddernacht möss ik denn los, rut ut de Warms, rop op Fohrrad, ohne Licht, av nah Huus. De Straaten weren düster un eensom, un in miene Erinnerung is dat bitterkolt, so dat de Schnodder in de Nees infriert, bit Luft holen, un bit Utaten daut de Schnodder wedder op, hin un her, hin un her. Dor liggt Schnee. De vulle Maand schient övert Land. De Nacht is wunnerschön, un merden dör de Nacht föhr ik, schwev ik, mit Rad, ohne Licht, dörchknutscht un dörchknuddelt un glücklich, so glücklich, dat ik sing, luut, op Rad, and if a double decker bus un so wieter un so wieter un so fort, dat kennt ji jo all. Wenn ik The Smiths hör – oder wenn ik Mastschwien rüken do – kümmt dat allens wedder hoch, un ik föhl mi, as wenn ik negenteihn weer, op Rad, op mien Wech dör de Nacht.  

 


Rhabarber – Käsekuchen

 

Um das Rezept zu lesen bitte in das kleine Feld mit dem Pfeil oben rechts im Rezeptteil klicken. Viel Spaß beim Backen und guten Appetit!

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Sabine Kröger


Ein Gartentipp:

Manche Sämereien im Selbstversorgergarten haben eine lange Keimdauer. Unser Tipp: einfach zusätzlich Radieschen mit kurzer Keimdauer als Markiersaat dünn in die Reihen geben. Das macht die Saatreihen früh erkennbar und liefert einen kleinen Snack vorweg.

Foto LF Harsefeld


Dekorative Schale oder Vogeltränke aus Beton - einfach und schnell selbst gemacht:

 

Benötigtes Material: 

 - ein Stück Folie als Unterlage

- Handschuhe

- 1/2 Sack Fertigbetonmischung 

- etwas Gips (für die Festigkeit)

- ein großes, besonders schön strukturiertes Blatt (z.B. Rhabarber oder Funkie)

- Sand oder feiner Kies

- 1 Anmischbehälter

- Wasser

- kleine Maurerkelle

- etwas Öl (z.B. Sonnenblumenöl)

- 1 Pinsel

 

Und so wird`s gemacht:

Mit dem Sand einen kleinen „Haufen“ aufschütten und damit die Wölbung der Schale modellieren. Anschließend das Blatt mit der Oberseite auf den Sand legen. Den Blattstiel entfernen, damit später kein Loch in der Schale bleibt. Aus der Betonmischung, einer Kelle Gips und Wasser einen formbaren Brei anrühren. Dabei die Komponenten gut vermischen. Anschließend das Blatt mit dem Öl bestreichen (damit es sich nach dem Aushärten gut aus der Form entfernen lässt) und die Betonmischung zügig auf dem Blatt mindestens 5cm dick auftragen. Den oberen Bereich etwas ebnen, damit die Schale eine Standfläche bekommt. Nun heißt es: warten! Der Beton muss wenigstens zwei Tage abbinden.

 

Zur Fertigstellung die Schale umdrehen, das Blatt entfernen, die Schale effektvoll platzieren und sich daran erfreuen.

Viel Spaß beim „Nachbauen“

 

Birgit Dammann-Tamke

 

Fotos: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V.


Und zur Belohnung gibt es eine leckere Quiche.

Fotos: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V.

Hier das Rezept:

 

Grüne Spargel Quiche

 

Zutaten für den Teig:

200 g Vollkornmehl

100 g Butter

½ Teelöffel Salz

5 Esslöffel kaltes Wasser

Alle Zutaten zu einem Knetteig verarbeiten und 30 Minuten kaltstellen.

Eine Springform ausfetten, den Teig ausrollen und auflegen (3 cm hohen Rand)

 

Zutaten für den Belag

500 g grünen Spargel 

300 g Frischkäse 

3 Eier

200 g geriebenen Käse (Parmesan oder anderen)

Salz, Pfeffer, Thymian

Das holzige Ende vom Spargel großzügig abschneiden und den Spargel 5 Minuten im Salzwasser garen. Anschließend abgießen und abschrecken. Den Spargel längsseits halbieren.

 

Den Frischkäse, die Eier und den Käse mit dem Handrührgerät vermengen und mit den Gewürzen abschmecken. Die Masse in die Springform füllen und den Spargel von außen nach innen im Kreis verlegen.

Die Quiche 50 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene backen.


Mitmach-Aktion (Teil 2):

Ostern ist nicht mehr weit und heute zeigen wir Euch eine Fotostrecke für unseren besonderen Hasen. Es ist gar nicht schwer und verschönert Euer Zuhause sowohl innen als auch außen. Viel Spaß dabei!

 

 

 

 

Foto: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V.


Mitmach-Aktion:

Für mehr Kreativität in diesen bewegten Zeiten zeigen wir Euch heute eine Fotostrecke für eine bezaubernde Osterdekoration von Ines Mehrkens aus Wohlerst.

Macht es doch einfach Zuhause nach.
Dazu gibt es noch einen kleinen Serviervorschlag für das leckere Verwerten der Eier, inklusive Rezept für ein köstliches Knäckebrot.
Verliert nicht den Mut, bleibt kreativ und vor allem gesund!

 

Ultraleckeres Knäckebrot von Ines: 

120 g Dinkelvollkornmehl
40 g Kürbiskerne
120 g Haferflocken
100 g Sonnenblumenkerne
50 g Sesam
30 g Leinsamen
40 g Quinoa
1 TL Salz
2 EL Olivenöl
500 g Wasser
Alle Zutaten gut vermengen.
Auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche verteilen. Gut 2 Stunden bei 150°C Umluft und Holzlöffel in der Ofentür, zum Ablüften der Feuchtigkeit. Nach 10 Minuten die Stücke schneiden, damit es später gut zu brechen ist.
Das Knäckebrot muss ganz kross sein, ggf. etwas länger backen.
Guten Appetit ‍und liebe Grüße wünscht Euer LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V

 

Fotos: Ines Mehrkens


Jahreshauptversammlung 2020

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung am Samstag 22. Februar wurde die Harsefelderin Bärbel Lefers als neue Beisitzerin in den Vorstand gewählt und Maike Borchers in ihrem Amt bestätigt. Als neue Ortsvertreterin für Ahrenswohlde konnten wir Ulrike Meibohm und für Ottendorf Helga Tomfohrde begrüßen. Die 1. Vorsitzende Birgit Dammann-Tamke berichtet aus der Vorstandsarbeit und die Kreisvorsitzende Dörthe Neumann erläuterte die Situation einer anstehenden Beitragserhöhung. Nach Mitgliederabstimmung wurde beschlossen, den Jahresbeitrag ab 2021 von 24 € auf 30 € zu erhöhen.

 

Nach den offiziellen Themen konnten wir uns auf einen Vortrag von Marianne Riecke von der Landwirtschaftskammer Hannover freuen mit dem Thema: „Entrümpeln befreit“. Wer kennt es nicht, das aufgeschnittene Gipsbein oder das Alcantara-Kostüm auf dem Dachboden, Deko und Hausrat im Keller oder die ungeordneten privaten Papiere. Überall wimmelt es von sogenannten „Stehrumchen“.  Marianne Riecke zeigte uns unsere Baustellen auf und wie wir ohne sie einfacher leben können. „Der Frühjahrsputz ist zwar in die Jahre gekommen, er zeigt uns aber, was wir noch alles haben“ so Frau Riecke. Zum Entrümpeln empfiehlt sie die „Salamitaktik“: Immer das Ausmisten in kleinen Etappen einteilen. Also Mädels, das Frühjahr kommt und ran an die Schränke!

 

Fotos: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V.


Hochbeet – Gärtnern auf hohem Niveau

Hochbeete liegen voll im Trend und ermöglichen einfaches Gärtnern auf kleinem Raum. Standort, Material, das richtige Befüllen und die Fruchtfolge: alles was man hierzu wissen muss, vermittelte uns Frau Sabine Dralle von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in einem interessanten Vortrag am Freitag, 24. Januar 2020 im Hotel Kino Meyer in Harsefeld.

 

    Fotos: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V.


Präventionstag 2020

Am 13. Februar 2020 in der Schule am Autetal in Ahlerstedt.

Den Hauswirtschaftsraum der Schule nutzten die achten Klassen und bekamen dabei tatkräftige Unterstützung von den Landfrauen Harsefeld. Gemeinsam wurden Müsliriegel und Studentenfutter gemacht. Auch Rezepte zu einem Sandwich im Glas und Overnight Oats mit Haferflocken konnten dieSchüler probieren und ganz nebenbei noch Informationen zum Thema Ernährung sammeln.

Foto und Text: Schule am Auetal


Auftakt ins LandFrauenjahr 2020

Der LandFrauenverein Harsefeld eröffnete das Vereinsjahr mit einem Neujahrsempfang am Samstag 18. Januar.

 

Mit der Poetry-Slammerin Mona Harry aus Kiel und drei jungen musikalischen Nachwuchskünstlern aus Harsefeld wurden knapp 180 Gäste mit Wort, Musik und Gesang verwöhnt.

 

Die Vorsitzende des Kreisverbandes Stade Dörthe Neumann stellte das Dreijahresthema „Demokratie meint dich“ der LandFrauen vor und der Landtagsabgeordnete Helmut Dammann-Tamke hielt zwei Kurzvorträge zur aktuellen Situation der Landwirte und zum Thema Wölfe in Niedersachsen. 

 

    Fotos: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V.

Der LandFrauenverein Harsefeld und Umgebung e. V. wünscht allen ein erfolgreiches und gesundes 2020!


Südafrikanische Küche im November

Von exotisch/würzig bis klassisch/europäisch die Küche Südafrikas spiegelt dessen Geschichte wider. An zwei Kochabenden haben wir uns auf dieses Abenteuer eingelassen – und waren begeistert!

 

Über Fischfilet mit Macadamiakruste, Litschi-Avocado-Salat bis zum traditionellen Malavapudding ging diese kulinarische Reise. Zum Schluss gab es ein liebevoll zusammengestelltes Rezepteheft, das  Lust zum Weiterkochen macht.

 

    Fotos: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V.


Wir durften auf dem neuen Schießstand nach einem reichhaltigen Frühstück das Vogel-Bogen-Schießen testen. In kleinen Teams ging es abwechselnd zum Vogelstechen, Bogen- und Luftgewehrschießen. Da war Konzentration und Zielsicherheit gefragt. Mit einer kleinen Siegerehrung und von der Präsidentin des Schützenvereins überreichten Urkunden ging dieser tolle Vormittag zu Ende. Vielen Dank an Ramona Grotzke und ihr Team!

 

    Fotos: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V.


Dekoratives zum Frühling

Mit großartigen Deko-Ideen hat uns Ines wieder überrascht. Wir haben tolle Frühlingskränze gebunden, Deko-Gläser frühlingsfrisch bepflanzt und ein Herz aus biegsamen Zweigen gezaubert. Der Frühling kann kommen!

  Fotos: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V.


Ab aufs Eis...

 ...hieß es bei uns LandFrauen am Donnerstag 7. November 2019 in der Eissporthalle Harsefeld

 

Mit mehreren Mannschaften traten insgesamt 50 Damen gegeneinander an und hatten nach fachkundiger Einweisung vom Eishallen-Team viel Spaß bei dieser beliebten Wintersportart. Zum Aufwärmen durfte ein Gläschen Glühwein natürlich nicht fehlen.

 

    Fotos: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V.


70 Jahre Harsefelder LandFrauenverein und Umgebung e. V.

Mit knapp 1000 Besuchern feierten wir unser Jubiläum mit einem Tag der offenen Vereinstür am 26. Oktober 2019 in der Harsefelder Festhalle.

Mit vielseitigen Themenständen, einem Markt und einem Bühnenprogramm präsentierten wir unseren aktiven Verein. (Landwirtschaft, Soziales, Bildung, Bewegung, Ernährung, Kreativität, Garten, Kultur und Reisen – das sind unsere Schwerpunkte.)

Als Gastrednerinnen konnten wir u. a. Elisabeth Brunkhorst, Vorsitzende des Niedersächsischen LandFrauenverbandes NLV und Dörthe Neumann, Vorsitzende des Stader Kreisverbandes und Vertreterin des Bezirks Stade im NLV begrüßen.

Ein Highlight waren die Ehrungen von LandFrauen, die sich mit ihrem besonderen Engagement über einen langen Zeitraum für unseren Verein eingesetzt haben.

Und ein bisschen was zu verteilen hatten wir auch: Spendenübergaben an die Gleichstellungsbeauftragte Harsefeld Andrea Jülisch für das Projekt „Schwimmen mit Flüchtlingsfrauen“ und an Hannelore Rathjens vom Stader Frauenhaus.  An das Elbe-Klinikum gingen 100 Herzkissen für Brustkrebspatientinnen, die in einem Workshop von nähbegeisterten LandFrauen produziert wurden.

 

    Fotos: Werner Steffen


„Hamburgs Glanzpunkte"

Am 12.07.2019 verbrachten wir einen schönen Tag in Hamburg. Von der Aussichtsplattform "Plaza" der Elbphilharmonie konnten wir den schönen Blick auf Stadt und Hafen genießen.

Bei der Aufführung im neu renovierten Planetarium haben wir den "kleinen Schritt" für Neil Armstrong, als großen Sprung für die Menschheit hautnah in 3D erlebt. Was für ein beeindruckendes Ereignis!

                           Fotos: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V.


Gartentour am 1. Juni 2019

Fotos: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V.

Große Bäume für große Parks in der Baumschule Bruns, bereit für den Versand in alle Welt und der bezaubernde detailverliebete Garten „Moorjuwel“ von Hedwig Wehrs, der einem Wimmelbild gleicht – größer könnten die Kontraste in der gärtnerischen Welt kaum sein. Der Ausflug nach Bad Zwischenahn und Wiesmoor hat sich gelohnt.


Stadtradeln in Harsefeld vom 25. Mai bis 14. Juni 2019:

Foto: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V.

 

Wir waren mit unserem LandFrauen-Team dabei und haben in drei Wochen mit 25 Teilnehmern insgesamt 5.320 Kilometer geradelt und 755 kg CO2 eingespart!

Unsere fleißigsten Radlerinnen waren Barbara Schwarz mit 775 Kilometern und Ute Kukula-Ahrens mit 562 Kilometern. Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben.

 


Lange Tafel am 16.06.2019:

Fotos: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V.

1050 Jahre Harsefeld

 

Mit einem Sternmarsch und einer langen Tafel wurde am Sonntag 16.06.2019 gefeiert. Die Harsefelder LandFrauen waren bei dieser Aktion dabei und haben die Tafel mittelalterlich dekoriert.

 


Preisverleihung des Bienen-Malwettbewerbs vom 05.06.2019:

Quelle: Bericht und Foto Stader Tageblatt, Miriam Fehlbus


Pilgertour:

Fotos: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V.

Nach einer kurzen Andacht in der Kirche des Ferdinand-Friedhofes in Buxtehude starteten wir gegen 10:30 Uhr am 27.04.2019 mit der Pilgerbegleiterin Gabriela Mußbach auf unsere Pilgertour durch das Estetal - über Dörfer, Geest und Marsch. Das war ein Pilgerweg mit viel Abwechslung - und auch der Regen hat uns fast komplett verschont.
Wie geplant erreichten wir Buxtehude um 16:30 Uhr, nach 21 gelaufenen KM erschöpft aber glücklich und zufrieden.


Gartenschätze töpfern:

Fotos: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V.

Unter fachkundiger Anleitung von Uta Seubert entstanden beim "Gartenschätze töpfern" wunderschöne Kreationen...


Geistig fit mit Strategie:

Caola Quast hat unsere grauen Zellen mit neuen Gesellschaftsspielen auf Trab gebracht. Wir verbrachten einen angeregten Abend bei viel Spaß am Spiel....

Fotos: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V.


Was für ein Abend am Weltfrauentag am 8. März!!

Unter dem Motto „Botox ist auch keine Lösung“ hat uns die sympathische Powerfrau Bibi Maaß bei ausverkauftem Saal in Krögers Gasthof einen Mädelsabend beschert, der vom Anfang bis Ende die Lachmuskeln trainiert hat. Aus dem Alltag einer 50-jährigen erzählt, wurde kein Thema ausgelassen und manch eine hat sich an diesem Abend wiedererkannt.

 

Fotos: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V.


Jahreshauptversammlung

Mit dem Vortrag: "Ach, mach`doch, was ich will" hat Antje Balter die LandFrauen zum aktiven, mutigen Entscheiden im Leben auf-gefordert, denn Entscheidungen setzen Energie frei und machen handlungsfähig. In einem Interview stellten Imke Schröder und Lina Charlotte Diehl die von ihnen gegründete Frühchenelterngruppe vor und bitten die Harsefelder LandFrauen um Umterstützung. Es bildete sich spontan eine Arbeitsgruppe, die Babykleidung in Untergrößen für ein Willkommenspaket anfertigen möchte.

Der Rückblick auf ein sehr umfangreiches, buntes Jahresprogramm, vorgetragen von Claudia Pott und Rita Schnackenberg, spiegelt ein reges Vereinsleben mit großer Beteiligung und steigender Mitgliederzahl wider.

                           Fotos: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V.

 

Die Position von Debbie Bülau, die den Vorstand verlassen hat, konnte nicht neu besetzt werden.

Liebe Debbie, danke für die vier Jahre.

 

Birgit Dammann-Tamke


„Ran an den Computer“

Fotos: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V

Der Computerkurs läuft. In Kooperation mit der „Selma-Lagerlöf-Oberschule“ in Harsefeld unterrichten Schüler der 10. Jahrgangsstufe in diesem Schulhalbjahr LandFrauen einmal wöchentlich im Umgang mit PC, Tablet und Smartphone.


Kohltour/ „Kultour“

Fotos: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V

Bei der diesjährigen Winterwanderung hat sich uns Horneburg von seiner besten Seite gezeigt. Mit dem Besuch des Mehrgenerationenhauses am Burgmannshof, der Liebfrauenkirche, dem alten Hafen und der Lühe-Jolle im Handwerksmuseum haben die Horneburger LandFrauen eine tolle Route ausgearbeitet, bevor sich alle im „Landgasthof am Tivoli“ mit köstlichem Grünkohl stärken konnten.

 


Gesundheitsmesse in Ahlerstedt

Fotos: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V

Bei der Gesundheitsmesse in der „Schule am Auetal“ in  Ahlerstedt haben die LandFrauen mit den Schülern ein gesundes Müsli zubereitet und zum Verkauf präsentiert. Lecker!


Kurs Frühlingsdeko

Fotos: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V

Unter der Anleitung von Ines Mehrkens sind wunderschöne Dekorationsobjekte aus Naturmaterialien entstanden. Der Frühling kann kommen!


An vier Abenden lernten die Harsefelder LandFrauen die Kunst des Schriftzeichnens kennen.

Fotos: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V

 

Sowohl praktisch als auch theoretisch bekamen wir viele Informationen von Astrid Reinhold (Schriftzeichen Jork) zur Umsetzung des Schriftzeichnens. Frau Reinhold hat uns eine Menge Möglichkeiten gezeigt, Glückwunschkarten oder Wandbilder individuell zu gestalten. Es sind tolle Bilder entstanden – und jedes mit einer persönlichen Note.

 


Exklusives Frühlingsspecial: Fit in den Sommer!

Bauch-Beine-Po trifft auf Mini-Trampolin

Freitag, 01.03.2019  18:00- 19:00 Uhr (5x)

In diesem innovativen Outdoorkurs wollen wir unseren Problemzonen den Kampf ansagen, denn der Sommer kommt bestimmt!

Trainerin: Randy Bülau Kosten: 49,-€ für 5 Einheiten + 1 Gutschein im Wert von 12,-€ für eine Einheit zur freien Wahl.

Wo: Randy Bülau Sports, am Siedenkamp 32, Bliedersdorf

Teilnehmer 11

Anmeldung: Sandra Niemann, Tel. 04166/692 oder sandra.niemann@lf-harsefeld.de

 

 

Foto: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V


 

Der Harsefelder LandFrauenverein verschenkt Herzen!

 

 

 50 Herzkissen wurden dem Hospiz in Bremervörde überreicht.

Foto: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V


 

Auch das Elbeklinikum Buxtehude bekam 95 Herzkissen gespendet.

Foto: Miriam Fehlbus, Stader Tageblatt

 


 Die Harsefelder LandFrauen beiteiligen sich anlässlich des 70-jährigen Jubiläums des Niedersächsischen Landesverbandes an der Pflanzaktion bienenfreundlicher Bäume.

 

Im Klosterpark wurden mit tatkräftiger Hilfe von Kindergartenkindern drei Obstbäume gepflanzt.

Eine schöne Ergänzung zur Streuobstwiese nahe der Kirche und ein Signal gegen das Insektensterben.

 

Fotos: LandFrauenverein Harsefeld u.U.e.V